Betriebsausflug 2019 – mit dem Rad Mee(h)r erleben

Unser diesjähriger Betriebsausflug hat uns vor die Tore Hannovers geführt – zum größten See Niedersachsens und gleichnamigen Naturpark, dem Steinhuder Meer. Mit Zug und Rad ging es von Hannover aus Richtung Wunstorf und von dort aus nach Steinhude. Nach anfänglichem Schauerwetter hatten wir Glück und konnten den 32 km langen Rundweg um das Meer mit dem Rad trocken und zum Teil sogar bei Sonnenschein genießen. Von der Badeinsel aus ging es am Ostufer entlang durch das Tote Moor mit seinen ausgedehnten Moorflächen bis nach Mardorf, wo wir unseren Bauch mit frischgebackenem Kuchen und unsere Köpfe mit interessanten Informationen im Naturparkhaus füllen konnten. Anschließend ging es weiter durch die Meerbruchswiesen – stets begleitet vom lauten Geschnatter der vielen dort rastenden Gänse. Entlang des Rundwegs luden die zahlreichen schönen und informativen Aussichtspunkte immer mal wieder zu einer kurzen Pause ein. Wieder in Steinhude angekommen, konnten wir bei leichter Brise und Sonne „das Meer“ noch vom Wasser aus auf einer Tour mit dem sogenannten „Auswanderer“, einem traditionellen Holz-Motorsegelboot, zur Insel Wilhelmsstein genießen. Einen wunderbaren und gemütlichen Ausklang nach so viel Bewegung bildete unser anschließendes gemeinsames Abendessen im Fischerhus, bevor es am späten Abend dann wieder per Rad und Zug zurück Richtung Hannover ging.
Ein herzliches Dankeschön an Anika und Lisa für die ganze Organisation!

Aussichtspunkt an den Meerbruchswiesen

Meerrundweg in Mardorf

Unser Weg: von Hannover – rund um das Steinhuder Meer – und wieder zurück

Dieser Beitrag wurde unter Draußen im Grünen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.